URL: www.st-bonifatius-cbs-speyer.de/aktuelles/presse/vielfaeltige-gespraeche-ueber-demokratie
Stand: 23.07.2015

Pressemitteilung

Vielfältige Gespräche über Demokratie, Fake News und Vor-Urteile

Ein Mann und zwei Frauen vor dem Board mit dem Titel "Fake News"

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2019  war das Caritas-Projekt "Zusammenhalt durch Teilhabe - Gelebte Demokratie" im März zu Gast im Caritas-Altenzentrum St. Bonifatius in Limburgerhof.

Vor Ort tatkräftig unterstützt wurde die Veranstaltung  von der Qualitätsbeauftragten Esther Stadel, die zurzeit mit elf weiteren Mitarbeiter*innen eine interne Projekt-Weiterbildung zur "Mentorin für Gesellschaftlichen Zusammenhalt" absolviert.

Verschiedene Stellwände und Infomaterial luden ein zu einem Austausch  darüber, was Demokratie aus der Sicht Einzelner eigentlich ausmacht, welche Vor-Urteile einem Miteinander manchmal im Wege stehen, oder wie man Fake News erkennen und damit umgehen kann.

Kaffee und Croissants umrahmten die  Gespräche in ungezwungener Atmosphäre, in denen auch andere aktuelle Themen wie zum Beispiel die "Fridays für Future"-Demos diskutiert  wurden. Für Interessierte hielt Projektleiterin Martina Gemmar ein Handout mit Hinweisen auf typische  Fake News-Quellen und auf Aufklärungsportale bereit.

Mit rund  50 Besucher*innen, darunter Bewohner*innen des Altenzentrums wie auch Angehörige und Mitarbeiter*innen, war die Veranstaltung gut besucht, was auch Einrichtungsleiter Christian Hassa als Gastgeber sehr freute.

Der Coffee-Stop geht - immer wieder neu aktualisiert und optimiert - gerne in weiteren Einrichtungen "auf Tour". Für diesbezügliche Absprachen wenden sich Interessierte bitte einfach an zdt@caritas-speyer.de.

Galerie

Copyright: © caritas  2019