URL: www.st-bonifatius-cbs-speyer.de/aktuelles/presse/mit-roter-clownsnase-zu-besuch-bei-senio
Stand: 23.07.2015

Pressemitteilung

Mit roter Clownsnase zu Besuch bei Senioren

Ihr Besuch zaubert Bewohnern wie Mitarbeitern im Haus St. Matthias ein Lächeln ins Gesicht: Alle 14 Tage ist die Clowndoktorin Lisbeth Schnuggelisch zu Besuch bei den dementiell veränderten Bewohnern. Mit ihren ganz besonderen Gaben - Humor, Einfühlungsvermögen und vor allem mit ihrer Singstimme - bekommt sie einen Zugang zu den Menschen, die in der neuen Einrichtung in Schifferstadt leben, die zum Caritas-Altenzentrum St. Bonifatius in Limburgerhof gehört. Bei ihrem Besuch am Donnerstag, 18. Oktober, waren zudem noch die Spender zu Gast, die mit ihrer finanziellen Unterstützung die "Visite" der Clowndoktorin ermöglichen.

In die Rolle der Clowndoktorin Frau Dr. Schnuggelisch schlüpft die Wormser Pantomimin und Schauspielerin Astrid Haag nicht nur für Senioren, sondern geht auch in Kinderkliniken. Nach Schifferstadt kommt sie regelmäßig seit Januar 2018, davor war sie auch schon gelegentlich zu Besuch. Mittlerweile kenne sie die Bewohner mit Namen und das nutzt sie auch, um einen Zugang zu ihnen zu bekommen: "ich begrüße sie teilweise mit Vornamen oder singe den Namen" - mit erstaunlicher Wirkung. So habe ein Bewohner sich sehr darüber gefreut und sei viel offener geworden, stimmen Astrid Haag und Arletta Groß, Bereichsleiterin des Sozialdienstes im Haus St. Matthias. "Wunderschön", bringt es die Caritas-Mitarbeiterin auf den Punkt, was Frau Dr. Schnuggelisch mit ihrer einfühlsamen, humorvollen Art an Beziehungsarbeit leiste.

Astrid Haag weiß aus Erfahrung, dass sie mit ihren Besuchen auch wohltuende Abwechslung in den Alltag bringt: "Ich kann die Bewohner aus ihrem Trott herausholen - das ist wie die Sonne hereinlassen und wie die Seele lüften", beschreibt sie ihre Erfahrungen. Dabei komme ihr natürlich zugute, dass sie als Clowndoktorin bei ihrer "Visite" nichts tun muss, nichts abhaken muss, sondern Zeit und Muße mitbringt, die Bewohner dort abzuholen, wo sie stehen, betont Astrid Haag. Insbesondere mit ihrem Gesang schafft sie eine ganz besondere Atmosphäre: Es sind Kinderlieder, Volkslieder, Schlager von Zara Leander und sogar Kirchenlieder oder auch Opernarien, die im Haus St. Matthias erklingen und teilweise auch zusammen gesungen werden. Dabei nutzt sie auch ihre pantomimischen Künste und schafft es, die Zuhörer im Geiste vor ein Orchester zu versetzen: "Ich sage dann zu den Bewohnern: Wenn Sie nicht ins Theater können, kommt das Theater zu Ihnen."  Die Melodien würden die Menschen berühren: "Manche kennen noch die Texte und singen alle Strophen mit."

So sind Einreichungsleiter Christian Hassa und Sozialdienstleiterin Arletta Groß sehr dankbar, dass Spender aus Schifferstadt die Besuche der Clowndoktorin ermöglichen. Die Initiative hatte Gunther Glindemann vom Therapiehaus Glindemann Schifferstadt ergriffen. Er unterstützt nicht nur selbst mit Spenden das Projekt, sondern hat auch weitere Menschen überzeugen und als Spender gewinnen können - wie Ralph Ohnheisner vom Elektrofachgeschäft Ohnheisner. Beide Spender sowie eine weitere Spenderin waren am Donnerstag, 18. Okober, der Einladung ins Haus St. Matthias gefolgt. Mit einem Glas Sekt stießen Christian Hassa und Arletta Groß mit den Gästen an und dankten ihnen für ihre Unterstützung. "Abwechslung und Freude sind so wichtig hier - und wenn man Freude spenden kann, ist das Klasse", freut sich Ralph Ohnheisner über die Wirkung, die die Clowndoktorin auf die Bewohner hat.

Info und Kontakt

Caritas-Altenzentrum St. Bonifatius Haus St. Matthias

Caritas Betriebsträgergesellschaft mbH Speyer 

Arletta Groß, Bereichsleitung Sozialdienst

Am Schwanenweiher  6b

67105 Schifferstadt        

Telefon: 06235 - 492 1111

Fax: 06235 -492 492 1197

Arletta.Gross@cbs-speyer.de



Text und Bild: Caritasverband für die Diözese Speyer

Copyright: © caritas  2018